Christian Wechselbaum

Christian Wechselbaum ist Regionalleiter bei der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). Er ist 40 Jahre und lebt mit seiner Familie seit vier Jahren in Lilienthal.

 

 

Was gefällt mir besonders in Lilienthal?

Ich mag an Lilienthal, dass sowohl die Natur als auch die große Nachbarstadt so nah sind. An vielen Stellen hat Lilienthal seinen dörflichen Charakter erhalten, wodurch es so charmant wirkt. Hier gibt es nahezu alle Geschäfte, die man zum Leben braucht. Man fühlt sich hier sehr wohl.

Was war mein persönlicher Auslöser / der Moment in dem ich beschlossen habe mich zu engagieren?

Mein erstes Mal als ich beschlossen habe mich zu engagieren, war im Jahr 2000 während meiner Berufsausbildung. Damals habe ich mich als Jugend- und Auszubildendenvertreter für eine Verbesserung unserer Ausbildungsbedingungen eingesetzt und bin in die Gewerkschaft eingetreten. Seit dem setze ich mich für gute Arbeits- und Ausbildungsbedingungen ein.

Nachdem ich nach Lilienthal gezogen bin, gab es dann einen weiteren Auslöser aktiv zu werden. Wie viele andere Familien auch mussten wir schnell feststellen, dass die Situation rund um die Kinderbetreuung eine Katastrophe ist. Da ich niemand bin, der nur zu Hause meckert, bin ich sehr schnell aktiv geworden und ins Politikfeld Familienpolitik reingestolpert.

 

Was ist mein wichtigstes politisches Thema?

Ich möchte im Lilienthaler Gemeinderat und im Kreistag eine Stimme für die Familien sein. Das fängt z.B. bei ausreichend Kinderbetreuungsplätzen an, geht weiter über altersgerechte Spielplätze, Grundschulklassen in Wohnortnähe, bis hin zu Räumen für Jugendliche.

 

Wenn ich in Lilienthal ein Problem aus der Welt schaffen könnte, dann wäre es…

Wow, da gibt es so viel. Natürlich denke ich zuerst an ausreichend Kinderbetreuungsplätze und Grundschulklassen. Aber am Wichtigsten, und das ist die Basis für alles, ist die Lösung der Schuldenproblematik. Lilienthal hat so viel Potential, wird aber nicht aus eigener Kraft die Schulden abbauen können. Da muss das Land Niedersachsen und der Bund endlich eine Entschuldung der Kommunen umsetzen.

 

Mein Lieblingsheld/ meine Lieblingsheldinnen in Gegenwart und Vergangenheit:

Eindeutig meine Großmutter. Sie ist jetzt 98 Jahre alt und dabei immer noch sehr fit und hat alle Höhen und Tiefen überstanden.

 

Wenn ich einen beliebigen Menschen treffen könnte, dann wäre es…

Ich würde heute gerne unseren ehemaligen Bundespräsidenten Johannes Rau treffen. Er war der erste Politiker, den ich absolut glaubhaft und vertrauenswürdig fand.

 

Meine Hobbies und Interessen neben der Politik:

Neben Familie, Gewerkschaftsarbeit und Politik bleibt nicht viel Zeit für Hobbies. Aber ich habe einen Hund (Amy) und halte im Garten einige Hühner (Otto, Betty, Henni, Ingeborg und Frau Günther). Wenn die Zeit es zulässt, gehe ich angeln. Bis vor kurzem habe ich noch selber Fußball gespielt (Abwehr) und verfolge als Werderfan natürlich die Bundesliga (demnächst auch die 2. Liga…).

 

Christian findet ihr auf folgenden sozialen Medien: Facebook | Instagram | LinkedIn | Twitter